Wenn Sie sich zunächst einmal unabhängig über das von uns angebotene Verfahren informieren möchten, schlagen wir Ihnen den entsprechenden Wikipedia Artikel vor. (http://de.wikipedia.org/wiki/Mediation).

 

Wie läuft eine Mediation bei den Klärungshelfern ab?

Nach Erläuterung der Regeln und Konditionen der Mediation (Phase 1) werden zunächst die Hauptkonfliktpunkte gesammelt, wobei jede Partei die Möglichkeit erhält, die Probleme aus Ihrer Sicht zu schildern (Phase 2).
Im nächsten Schritt wird jedes Konfliktthema einzeln unter die Lupe genommen, um so grundlegend die individuellen Interessen und Bedürfnisse der Beteiligten zu klären (Phase 3).
Im Anschluss daran werden die Parteien mit Hilfe diverser Mediationstechniken befähigt, eigenständig und einvernehmlich Lösungen für ihre Probleme zu finden (Phase 4).
Den Abschluss bildet dann das sogenannte Memorandum, eine Abschlussvereinbarung, in der die Parteien die gefundenen Lösungen als konkret formulierte Regelung festschreiben (Phase 5).

 

Wer sind die Mediatoren?

Wir sind eine junges Mediatorenteam, eine Mediatorin und ein Mediator und vom Herkunftsberuf Juristen. Nach dem Studium der Mediation an der Europa Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) haben wir uns als Klärungshelfer verbunden, um unsere Ressourcen zu bündeln und Ihnen so ein bestmögliches Angebot machen zu können. In der Familienmediation hat es sich bewährt, als männlich-weibliches Mediatorenpaar zusammenzuarbeiten. Auf diese Weise werden beide Geschlechter in der Konfliktbearbeitung gleichermaßen repräsentiert, um so ein ausgewogenes Beteiligtenverhältnis zu schaffen. Auf Wunsch stehen wir Ihnen jedoch auch als einzelnen Mediatoren zu Verfügung.

 

Wie viel Zeit und Geld nimmt eine Mediation in Anspruch?

Die Kosten für ein Mediationsverfahren bleiben übersichtlich, da eine für alle Seiten akzeptable Lösung in aller Regel nach zwei bis sechs Terminen erzielt wird. Eine Mediationssitzung dauert in der Regel ca. eineinhalb bis drei Stunden. Die Beteiligten legen die Kostenverteilung gemeinsam fest. In der Regel teilen sich die Konfliktbeteiligten anteilig die Kosten der Mediation, die wir auf Stundenbasis abrechnen. Der genaue Stundensatz hängt sehr stark von der Art des Konfliktes, der Anzahl der beteiligten Mediatoren und den nötigen Vor- und Nachbereitungsarbeiten ab. Der Stundensatz bewegt sich somit zwischen 60,- und 200,- €. Das Honorar wird vor Beginn einer Mediation individuell mit Ihnen vereinbart. Es ist uns wichtig, Mediation auch zu ermöglichen, wenn wenig finanzieller Spielraum besteht. Nehmen Sie in diesem Fall mit uns Kontakt auf; wir werden gemeinsam einen Weg finden.

 

Wie endet eine Mediation?

Die Mediation ist ein freiwilliges Verfahren. Das bedeutet, dass Sie als Parteien entscheiden, auf welche Weise die Mediation endet. Angestrebt wird ein so genanntes Memorandum. Diese Abschlussvereinbarung hält die gemeinsam erarbeiteten Regelungen schriftlich fest.

 

Muss ich in der Mediation über meine Gefühle und die Vergangenheit sprechen und mir von dem Mediator eine psychologische Interpretation anhören?

Oberstes Prinzip der Klärungshelfer ist die Autonomie der Parteien. Es wird nur über das gesprochen, worüber Sie sprechen wollen. Soweit die Parteien über die Vergangenheit oder Ihre Emotionen eine Aussprache wünschen und es für die Entwicklung ihrer gemeinsamen Lösungen sinnvoll erscheint, kann dies in der Mediation thematisiert werden. Ihre Emotionen und das Vergangene werden von den Klärungshelfern nicht psychologisch interpretiert.

 

Wie erreiche ich, dass die Person, mit der ich einen Konflikt habe, auch zu einer Mediation bereit ist?

Es ist für die Mediation wesentlich, dass alle Parteien freiwillig an der Mediation teilnehmen. Der Mediator ist als Vermittler im Verfahren völlig neutral. Er kann daher nicht Ihren Konfliktpartner für Sie überzeugen, an der Mediation teilzunehmen. Sie können aber selbst die andere Seite einladen, mit Ihnen eine Mediation zu beginnen. Zur allgemeinen Information über das Verfahren können Sie auf diese Website verweisen oder auch unsere Telefonnummer weitergeben. In einem kostlosen und unverbindlichen Vorgespräch am Telefon kann sich die Person dann über das Verfahren und die Geeignetheit für Ihren Konfliktfall informieren.

 

Sie haben noch weitere Fragen?

Dann rufen Sie uns an. Wir bieten Ihnen ein kostenloses und unverbindliches Vorgespräch am Telefon an, um alle Fragen über das Verfahren und der Geeignetheit für Ihren Konflikt zu klären.

 

greenparking